Stromkennzeichnung (Strom)

Informationspflicht gemäß EnWG § 42

Das Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) 2011, § 42, verpflichtet Elektrizitätsversorgungsunternehmen, die Kunden über die Zusammensetzung des gelieferten Stroms (Energieträgermix) und die mit diesem Energieträgermix verbundenen Umweltauswirkungen zu informieren. In unserer Rolle als Stromlieferant teilen wir Ihnen unsere Daten für das Lieferjahr 2015 entsprechend dem Leitfaden "Stromkennzeichnung" des BDEW vom August 2016 mit:
Angaben zum Energieträgermix Vorgelagertes Netz Bundesdurchschnitt
Kernenergie: 20,62 % 15,4 %
Kohle: 59,44 % 43,8 %
Erdgas: 15,16 % 6,5 %
Sonstige fossile Energieträger: 3,6 % 2,5 %
Erneuerbare Energien, gefördert nach EEG: 0,00 % 28,7 %
Sonstige erneuerbare Energien 1,12 % 3,1 %
Angaben zu den Umweltauswirkungen Vorgelagertes Netz Bundesdurchschnitt
CO2-Emission: 678 g/kWh 476 g/kWh
Radioaktiver Abfall: 0,0006 g/kWh 0,0004 g/kWh

Strombezug und gelieferte Energiemenge an Letztverbraucher der SWW entsprechend § 15 Erneuerbare-Energie-Gesetzes (EEG) im Jahr 2015

Strombezug gem. § 14 a, Abs. 5 (EEG): 38.293 MWh
Stromlieferung an Letztverbraucher: 33.805 MWh