Die Gasumlage geht, die Gaspreisbremse kommt.

Was das konkret bedeutet und wie wir in der Abrechnung damit umgehen, darüber informieren wir euch zeitnah.
Zum jetzigen Zeitpunkt wissen wir zu wenig, um wirklich zuverlässige Aussagen treffen zu können.

Die derzeit häufigen neuen Änderungen durch neue politische Beschlüsse, stellen auch uns vor große Herausforderungen, daher müssen wir uns erst einmal "schlau machen", um euch zuverlässige Antworten auf eure Fragen geben zu können.

Die Versorgungssicherheit mit Erdgas ist weiterhin gewährleistet

Laut Einschätzung der Bundesnetzagentur haben die Ereignisse an den Pipelines Nord Stream 1 und 2 keine Auswirkungen auf die aktuelle Gasversorgung in Deutschland. Die Versorgungssicherheit in Deutschland ist derzeit weiter gesichert. Die deutschen Gasspeicher werden weiterhin planmäßig befüllt.

Auch für das Versorgungsbebiet der Stadtwerke Wittenberge gilt: die Versorgungssicherheit mit Erdgas ist aktuell gewährleistet.

Die Bundesnetzagentur wie auch die Stadtwerke betonen ausdrücklich die Bedeutung eines sparsamen Gasverbrauchs. Verzichten Sie bitte auch auf den alternativen Einsatz von Radiatoren und elektrischen Heizlüftern. Diese sind im Dauerbetrieb sehr kostenintensiv, belasten das Stromnetz und können ggf. zur Überlastung der hausinternen Strominstallation führen.

Weitere Informationen zur Gasversorgungslage in Deutschland finden Sie auf der Seite der Bundesnetzagentur .

Absenkung der EEG-Umlage zum 1. Juli 2022

Der Bundestag hat am 28. April 2022 das Gesetz zur Absenkung der Kostenbelastung durch die EEG-Umlage beschlossen. Damit wird diese nicht erst ab 2023, sondern vorzeitig ab dem 1. Juli 2022 von brutto 4,43 Cent/kWh auf 0,00 Cent/kWh abgesenkt.

Die Stadtwerke Wittenberge GmbH wird diese Entlastung der Verbraucher vollständig in der nächsten Abrechnung an alle Stromkunden weitergeben. Dabei wird die Absenkung automatisch berücksichtigt, verrechnet und transparent ausgewiesen, ähnlich wie bei der temporären Senkung der Mehrwertsteuer im Jahr 2020. Eine Anpassung der Abschläge zum 1. Juli 2022 ist gesetzlich nicht vorgesehen.

Es ist nicht zwingend erforderlich, dass Sie Ihren Stromzähler zum 30. Juni 2022 ablesen. Der Zählerstand wird von uns automatisch bei der nächsten Abrechnung rechnerisch ermittelt. Falls Sie uns Ihren Zählerstand zum 30. Juni 2022 mitteilen möchten, nutzen Sie bitte bevorzugt unser Kundenportal.

Hier geht es zum Kundenportal.

Darüber hinaus ist natürlich auch eine Mitteilung per Post oder per E-Mail an info@stadtwerke-wittenberge.de mit dem Betreff „Zählerablesung zum 30. Juni 2022“ möglich.

Die Absenkung der EEG-Umlage soll Sie als Verbraucher in 2022 finanziell entlasten. Gleichzeitig möchten wir Sie darüber informieren, dass die Beschaffungspreise für Strom seit Ende 2021 stark gestiegen sind. Eine dauerhafte Umkehr dieses Trends ist, auch im Hinblick auf den Konflikt in der Ukraine, derzeit nicht in Sicht. Somit stellt die vorzeitige Absenkung der EEG-Umlage nur eine vorübergehende Entlastung der Verbraucher dar und wird eine deutliche Steigerung der Stromkosten im nächsten Jahr nicht abwenden können. 


Zählerwechsel im Auftrag der Stadtwerke Wittenberge GmbH

Die Stadtwerke Wittenberge GmbH hat die Firma MOT Messgeräte & Amaturen GmbH, Weimarer Straße 39 in 98693 Ilmenau für den Zeitraum von April bis Oktober mit dem Wechsel der Gas- und Trinkwasserzähler beauftragt.

Vor dem anstehenden Zählerwechsel bekommen Sie einen Termin mit einem Zeitraum genannt, in dem der Wechsel erfolgen soll. Sollten Sie in dem von uns angegebenen Zeitraum verhindert sein, eine Termineingrenzung oder einen anderen Termin wünschen,
dann vereinbaren Sie bitte unter folgenden Kontaktdaten einen neuen Termin:

Störungshotline    Telefon 03877 954-180 oder per E-Mail an zv@stadtwerke-wittenberge.de

Wir bitten Sie, den Mitarbeitern den Zutritt zu den Messeinrichtungen zu gewähren. Die Mitarbeiter der Firma MOT Messgeräte & Amaturen GmbH können sich durch einen von uns ausgestellten Ausweis legitimieren und die Fahrzeuge sind gekennzeichnet.

Mehr Informationen finden Sie hier.


Aktuelle Presseartikel

Den Artikel "Energie mit WIR-Gefühl" aus dem neuen Magazin "Karl" für Wittenberge und Umgebung

finden Sie hier.